Dienstag, 16. Juni 2015

Goodbye

Ihr Lieben, ich schiebe diesen Post schon eine ganze Weile vor mir her. Aber jetzt muss ich es einfach machen...

Es ist für mich an der Zeit, diesen Blog zu beenden. So schön es hier war, so viel der Blog und seine Leser mir gegeben haben...aber an dieser Stelle möchte ich mich von euch verabschieden!

Grund ist der Zeitmangel, den ich durch unseren lieben kleinen Sohn, den bevorstehenden Umzug, den Wohnungsverkauf, den Hausbau und vieles, vieles mehr habe.

Danke, dass ihr mich auf meinem Weg ein kleines Stück begleitet habt. Danke, fürs Lesen und fürs Kommentieren. Durch diesen Blog und durch euch habe ich vieles verarbeiten können. Unser größter Wunsch ist nach zwei Jahren Wartezeit in Erfüllung gegangen. Und jetzt fühlt es sich gut und richtig an, mit diesem Blog abzuschließen.

Ich lese weiterhin fleißig die Blogs aus der nebenstehenden Blogliste. Aber hier wird es ab nun an still werden.

Deshalb macht es alle gut! Ich wünsche euch nur das Beste!
 

Und an alle, deren Kinderwunsch sich noch nicht erfüllt hat: Vergesst nicht, immer positiv denken!!!

Eure Tine

Montag, 27. April 2015

Grüezi und Ade!

Mein Mann hat eben angerufen. Er hat den Job bekommen!

Mir kullert gerade ein Tränchen herunter und ich habe mindestens 478 Gedanken in meinem Kopf! Von riesiger Freude über Aufregung bishin zu Angst ist so ziemlich alles dabei.

Nach fast 10 Jahren an der Schweizer Grenze packen wir also in Kürze unsere Koffer und kehren zurück in unsere Heimat! Ein neues Kapitel fängt an, ein neuer Lebensabschnitt kommt auf uns zu! Das bringt so unglaublich viele Veränderungen mit sich. In Kürze erzähle ich euch mehr davon.

Mein Mann hat sich jetzt auf den fast 3-stündigen Weg zur neuen Firma gemacht um den Vertrag zu unterschreiben. Es muss schnell gehen, da wir ja schon den 27. haben und er umgehend kündigen muss. Heute Abend werden wir viel zu bereden haben. Manche weitere Entscheidungen müssen schnell getroffen werden. Wie zum Beispiel ob wir vorläufig in die Mietwohnung meiner Mutter einziehen, da diese demnächst frei wird. Eigentlich hat meine Mum schon potentielle neue Mieter, die auf ihre Zusage warten. Sie hat sie extra für uns hingehalten...

Hach, ich sag euch, ich bin total überwältigt, verwirrt und alles zugleich.

Es geht nach Hause! Das ist Wahnsinn!

Ihr seid übrigens die Ersten, die davon erfahren!

Ich gehe jetzt ne Flasche Sekt kalt stellen...!

Freitag, 24. April 2015

Toi, toi, toi

Die letzten Nächte sind Fabian und sein Bett trocken geblieben.
Welche Lösung wir für das nächtliche Pipi-Windel-Auslauf-Problem gefunden haben? Eine Popolini PopoWrap Überziehhose! Meine Hebamme hatte mir den Tipp gegeben. Die ziehen wir jetzt immer über die Windel und siehe da: bis jetzt funktioniert es. Ha! Bin ich erleichtert :-)

Ansonsten kommen gerade Zahn Nummer 2, 3 und 4. Der bisher einsame Zahn Nummer 1 bekommt also endlich Gesellschaft.

Was gibt es sonst noch Neues? Mein Mann hatte letzte Woche ein Vorstellungsgespräch. Für eine tolle Stelle. Und das Gespräch verlief echt gut. Eigentlich wollte der Geschäftsführer heute Bescheid geben, ob sie meinen Mann wollen oder nicht. Wir saßen den ganzen Tag wie auf heißen Kohlen. Schließlich hängt für uns sehr viel an dieser Entscheidung! Für uns würde das bedeuten, dass wir nach 10 Jahren wieder in unsere Heimat zurückkehren. Es wäre der Startschuss für unser Hausbau u.s.w. Aber der heiß ersehnte Anruf blieb aus! Total blöd. Jetzt müssen wir das ganze Wochenende ausharren und am Montag ruft Schatzi dann bei der Firma an. Drückt uns die Daumen!

Samstag, 11. April 2015

Windeln...

...derzeit ein leidiges Thema!

Zur Zeit kann, nein, MUSS ich ca. 4 Mal pro Woche Fabians Bett frisch beziehen, seinen Schlafanzug und den Schlafsack waschen. Er ist andauernd nass weil die Windeln nachts versagen. Manchmal merke ich es schon nachts um 2 Uhr beim Stillen dass alles nass ist. Und manchmal erst morgens beim Aufstehen. Egal wann es passiert! Es NERVT einfach nur!

Aber ich habe schon alles versucht.... Die teuren Windeln, größere Windeln, eine Easy-Up-Windel zusätzlich über eine Pampers! Nichts hilft...

Lust, nachts vorsichtshalber Windeln zu wechseln, habe ich absolut nicht! Und der Kleine fängt dann auch an zu weinen, weil ich seinen Schlaf störe :-(

Im World Wide Web bin ich auch nicht schlauer geworden. Da schreiben viele, dass sie das gleiche Problem haben, aber keine Lösung dafür. Außer das nächtliche Stillen bzw. die nächtlichen Fläschchen abzugewöhnen, damit das Baby weniger Pipi macht.
Manchmal, wenn ich gerade wieder versuche, meinen Wäscheberg zu bezwingen, überlege ich ernsthaft, ob ich das machen soll! Denn es ist einfach nur ätzend...


Tagsüber halten die billigen Windeln. Dafür führe ich jedes Mal einen kleinen Kampf aus, bis die Windel am Popo von meinem bockigen Sohn dran ist. Der hat nämlich in letzter Zeit so gar keine Lust aufs Windeln wechseln. Der dreht und windet sich und schreit das ganze Haus zusammen, wenn ich ihn festhalte. Da hilft oft auch kein Ablenkungsmanöver. Ich habe mir aber sagen lassen, dass das eine Phase sei, die wieder vorbei geht. Hoffen wir mal, dass das stimmt.

Ansonsten ist Fabian ein kleiner Engel. Sein lautes Lachen, Quietschen und Plappern zaubern mir jeden Tag ein breites Lächeln ins Gesicht. Er ist so ein fröhliches und zufriedenes Kind.
Inzwischen steht er ein paar wenige Sekunden frei, ohne sich festzuhalten. Wahnsinn, wie schnell das alles geht. Bald läuft mir mein Baby davon...verrückt! Einfach nur verrückt! Und wahnsinnig schön!


Samstag, 4. April 2015

Morgens, ab 07 Uhr: Uuuuund Action!

Ich bin in letzter Zeit ganz schön schreibfaul geworden. Abends bin ich meist fix und fertig und kann mich nicht mehr aufraffen...oder aber ich erledige noch irgendwelchen anderen Kram, zu dem ich tagsüber nicht komme.

Mit Fabian wird mir jedenfalls nicht langweilig. Er ist ein quirliger, aufgweckter Junge. Er liebt Action und wenn man ihm diese nicht bietet, dann macht er sie selbst. Seit einigen Wochen zieht er sich an allem Möglichen (und Unmöglichen) hoch. Am liebsten an meinem Hosenbein, da er derzeit sehr anhänglich ist. Er läuft absolut sicher am Sofa entlang, krabbelt über Hindernisse und sogar Stufen hinauf. Manchmal denke ich, er hat die Motorik eines 1-jährigen.
Er lacht, quietscht und schreit vergnügt und mir geht jeden Tag mein Mama-Herz auf! Ich kann mein Glück oft nicht fassen und bin soooo verliebt in unseren süßen, hübschen, freundlichen Schatz. Ich bin so unendlich dankbar und glücklich. Jeden Tag wird mir das aufs Neue bewusst!!!

Ich stille übrigens immer noch. Tagsüber nicht mehr viel (1 bis 2 Mal), da er ganz gut isst und genug Wasser trinkt. Aber abends wenn ich ihn ins Bett bringe und nachts stille ich ihn immer noch sehr gerne. Ich habe mir kein zeitliches Limit gesetzt, wie lange ich das noch machen will. Das ergibt sich, denke ich, von ganz alleine.

Vom Hausbau kann ich noch nichts Neues erzählen. Da tut sich derzeit noch nichts. Auch jobmäßig gibt es bei meinem Mann noch keine Neuigkeiten. Wir schicken immer wieder Bewerbungen raus, aber bisher hat es noch nicht geklappt. Vielleicht muss er doch an der Umsetzung von seinem großen Traum, der Selbstständigkeit, arbeiten?!


So, und jetzt noch was anderes: Wer hat eigentlich diese blöde. unnötige Zeitumstellung erfunden? Und wieso -verdammt nochmal!- wird die denn nicht endlich wieder abgeschafft? Ich denke die meisten Mamis und Papis stimmen mir zu, oder?

Montag, 23. März 2015

Endlich vorbei

So hier bin ich wieder. Eine Bronchitis und einige anstrengende Nächte später.
Fabians Husten wurde immer schlimmer und als er auch noch anfing zu röcheln, bin ich letzten Montag zur Kinderärztin gegangen. Diagnose: Spastische Bronchitis. Er musste inhalieren und ich denke, jetzt ist er über dem Berg. Der Husten ist zwar noch nicht ganz weg, der kann laut Kinderärztin aber auch noch bis zu zwei Wochen andauern. Wir müssen einfach noch einige Tage das Medikament weiter inhalieren und es dann langsam ausschleichen lassen.

Zum Glück können wir diese Woche wieder unter Leute bzw. unter Kinder gehen. Letzte Woche war ich mit Fabian aufgrund der Ansteckungsgefahr, die von ihm ausging, ganz schön abgeschottet von der Umwelt. (Ich bin natürlich schon mit ihm rausgegangen, aber eben nicht unter Leute). Morgen gehe ich nun endlich wieder mit den anderen Müttern und Babys spazieren und auf den Spielplatz. Und zum Babyschwimmen können wir am Mittwoch auch wieder gehen.


Ich zeichne jetzt noch ein bißchen an den Hausplänen herum. Die sind nämlich immer noch nicht perfekt. Vermutlich werden sie das auch nie sein. Aber wir versuchen zumindest, möglichst viele unserer Wünsche und Träume in die Pläne zu verpacken und dann gehen wir damit zu einem Architekten. Mal sehen, was der dann dazu meint. Entweder schlägt er die Hände über dem Kopf zusammen oder aber es lässt sich umsetzen. Das werden wir dann sehen...

Sonntag, 15. März 2015

Da ist er

Der erste Zahn! Seit heute morgen kann man das kleine Beißerchen fühlen! Ich habe mich riesig gefreut :-)

Dem Kleinen ging es nach den anstrengenden 3 Tagen übrigens wieder gut. Nur Schnupfen und inzwischen auch Husten quälen ihn noch.

Ansonsten gibt es eigentlich nicht viel Neues zu erzählen. Ab April gibt es bei uns im Ort eine Krabbel-Gruppe, die sich immer Dienstags treffen wird. Dort habe ich mich mit anderen befreundeten Müttern angemeldet, denn Fabian genießt es immer unter Kindern zu sein. Und ich bin auch froh, um ein bißchen Abwechslung. Den obligatorischen Dienstags-Spaziergang mit meinen eben erwähnten Freundinnen werden wir dann auf einen anderen Wochentag verschieben.

Ach ja, und ich gehe jetzt mit Fabian ins Baby-Schwimmen. Diese Woche wäre es das zweite Mal gewesen, aber aufgrund der Erkältung des Kleinen und mir, musste ich es ausfallen lassen.
Beim ersten Mal war der Kleine noch ganz schön steif im Wasser. Andere Babys hatten gleich losgeplanscht und sich gefreut. Fabian war mehr der stille Beobachter und verhielt sich ziemlich ruhig. Aber geweint hat er immerhin nicht. Ich denke nächste Woche wird er noch mehr Spaß daran finden. Nur muss ich dann versuchen, seinen Mittagsschlaf besser zu timen, also ihn hinauszuzögern. Der Kurs findet nämlich erst um 17:30 Uhr statt. Und beim letzten Mal war Fabian nach dem Schwimmen so kaputt, dass er schon während dem Abtrocknen und Anziehen eingeschlafen ist :-)