Dienstag, 30. April 2013

Antwort der deutschen Krankenkasse

Ich hab meiner deutschen Krankenkasse eine E-Mail geschrieben bezüglich der eventuellen Übernahme der Heilpraktiker-Kosten. Ich bin zwar in der Schweiz versichert, die Abrechnung läuft aber noch über meine alte deutsche Krankenkasse. Da die immer sehr kompetent waren, hab ich dort einfach mal nachgefragt, ob die Kosten übernommen werden. Hier die Antwort:  

Sehr geehrte Frau... 

vielen Dank für Ihre E-Mail! Gern beantworte ich Ihre Frage. Für die Behandlung bei einem Heilpraktiker können wir leider keine Kosten übernehmen. Bitte klären Sie mit Ihrer Versicherung in der Schweiz ob eine Kostenbeteiligung möglich ist. 

Alternativ haben wir einen speziellen Vertrag mit Homöopathen geschlossen. Damit können Sie bei den teilnehmenden Ärzten ohne zusätzliche Kosten folgende Leistungen in Anspruch nehmen: 

- Erst- und Folgeanamnese 
- Homöopathische Analyse
- Repertorisation (Suche nach den geeigneten Arzneimitteln) 

Über den Link "Behandlungsangebote finden" auf www.... können Sie nach den Ärzten in Ihrer Region suchen. Damit der Arzt Ihrer Wahl direkt mit uns abrechnen kann, unterschreiben Sie in der Praxis eine Teilnahmeerklärung. Unser besonderes Extra: Wir übernehmen auch Kosten für homöopathische Arzneimittel - zusammen mit anderen alternativen Arzneimitteln bis zu 100 Euro im Jahr! Mehr dazu unter: www..... 

Sollten Sie weitere Fragen haben, freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Ich wünsche Ihnen alles Gute. 

Freundliche Grüße....

Ähhh ok, damit hab ich jetzt gar nicht gerechnet. Ich schreib nun mal noch die schweizer Versicherung an und wenn die nichts übernehmen sollte, werde ich die vorgeschlagene Alternative beanspruchen.
Das ist doch mal erfreulich ;-)

Sonntag, 28. April 2013

90€ !?

Ach Du meine Güte! Der Heilpraktiker hat mir noch per Mail meinen Termin bestätigt. Bei der Gelegenheit habe ich ihm zurückgeschrieben und gefragt, was eigentlich an Kosten auf mich zukommt.

Mir hat es fast die Schuhe ausgezogen! Die erste Sitzung mit 60 Minuten kostet 90€ und jede weitere 70€. Ist das normal???? Ok, ich wohne an der schweizer Grenze, hier ist alles ein bisschen teurer. Aber ist DAS nicht ein bisschen arg teuer? Falls jemand Erfahrung damit hat, bin ich sehr dankbar für ne kurze Rückmeldung. Ggf. sag ich ihm dann wieder ab und suche einen günstigeren Heilpraktiker.

Meine Ovu Tests bleiben übrigens (wie immer) weiß. So ein Scheiß aber auch.

Dafür gibts eventuell kleine Fortschritte, was unser geplantes Haus angeht. Wir möchten ja in naher Zukunft in unsere Heimat zurückziehen und dann möchten wir dort ein eigenes kleines Haus. Eigentlich warten wir derzeit auf einen Bauplatz. Für nächstes Jahr haben wir auch recht gute Chancen, einen zu ergattern (dort herrscht eine extrem große Nachfrage und wir stehen mit über 50 anderen Leuten auf der Warteliste).
Jedenfalls hat meine Mum mir heute morgen gesagt, dass ein Bekannter sein wunderschönes Häuschen verkaufen möchte. Und da er mich gut kennt würde er es mir sehr gerne verkaufen, wenn ich Interesse hätte. Wie geil ist das denn? Das Haus ist erst 10 Jahre alt und befindet sich in super Lage. Etwa 700qm Grundstücksfläche mit tollem Garten. Bei der riesigen Nachfrage könnte er es locker an 20 Leute verkaufen, aber er würde es an UNS verkaufen, wenn wir es wollen. Bisher kennen wir das Haus nur von außen. Ich hoffe wir können bald einen Besichtigungstermin vereinbaren und es gefällt uns auch Innen. Das wäre der Hammer. Und natürlich hoffe ich, dass das Haus nicht sooo teuer ist. Sonst hätte es sich leider erledigt.
In zwei Wochen sehe ich den besagten Bekannten. Dann kann ich direkt mit sprechen. Ich berichte Euch dann natürlich ;-)

Donnerstag, 25. April 2013

Meine kleine Hormonfabrik im Hals

Heute morgen hab ich mir mal wieder Blut abzapfen lassen. Ich bin das gewohnt. Schließlich wurde meine Schilddrüsen-Unterfunktion schon mit 14 entdeckt. Seither nehme ich L-Thyroxin und renne 3-4 Mal im Jahr zur Blut-Kontrolle. Nächsten Donnerstag habe ich dann wieder Termin zur Besprechung der Ergebnisse. Ich hab auf anderen Blogs gelesen, dass der TSH-Wert um 1 liegen soll, wenn man einen Kinderwunsch hat. Ich hoffe wir kriegen das hin :-)

Und dann hab ich noch einen Termin bei einem Heilpraktiker gemacht. Ich war noch nie bei einem Heilpraktiker und bin daher gespannt, was mich erwartet. Vielleicht kann er mit Akupunktur etwas ausrichten. Oder vielleicht schlägt er mir noch eine andere bessere Behandlung vor. Da bin ich offen. Ich probier das einfach mal aus. Kann ja nicht schaden.


Mittwoch, 24. April 2013

Babys

Baby, Babys, Babys. Bei mir dreht sich alles um Babys.

Ich hab heute noch ein letztes Mal meine hochschwangere Freundin besucht. Sie hat ja am 1.05. den errechneten Termin. Noch ist aber alles ruhig. Der Muttermund ist 2 cm geöffnet aber der Kleine macht noch keine Anstalten.

Das nächste Mal wenn ich Sie treffe, wird der Kleine dann da sein und ich freue mich schon riesig. Ich finde es immer so spannend, wie das Baby dann aussieht. Mehr wie Mama, mehr wie Papa? Für mich ist das immer ein kleines Wunder wenn diese winzigen Wesen plötzlich auf der Welt sind :-)


Auf RTL2 läuft gerade eine große Reportage: "Babys! Kleines Wunder - großes Glück". Muss ich natürlich anschauen!


Übrigens werde ich ab morgen wieder Ovu-Tests machen. Immerhin besteht für den kleinen Mini-Follikel, den mein Arzt gesehen hatte, ja noch Hoffnung.


Montag, 22. April 2013

Heute war Frauenarzt-Termin

Ich war erstaunlicherweise locker heute. Sonst hab ich mir tagsüber immer schon einen riesen Kopf gemacht, was wohl beim Ultraschall-Termin zu sehen sein wird. Oder besser gesagt leider nicht zu sehen sein wird.
Aber heute war ich echt locker und ich bin auch jetzt nicht so down wie sonst nach den Terminen. Keine Tränen, keine schlechte Laune...


Und das obwohl ich wieder nicht die erhofften Worte gehört habe "toll, da sind Follikel, jetzt können wir den Eisprung auslösen". Nein. Das war nicht der Fall.

Seine Worte waren "Mensch, Sie sind aber auch wirklich ein komplizierter Fall". Vielen Dank. Darauf wäre ich jetzt gar nicht gekommen...
Er hat gesucht und gesucht und gesucht.... und hat am Schluss einen Follikel mit 7,6mm gefunden. Und das ist zu klein. Was aber schlimmer ist, ist dass die Schleimhaut nur 3mm dick ist und damit würde ein Eisprung eh nichts bringen da sich das Ei nicht einnisten könnte.

Danach haben wir besprochen, wie es jetzt weitergeht. Ich habe ihn gefragt, was er von Metformin hält. (Den Ratschlag habe ich von Mona bekommen und ihre Geschichte ist sehr vielversprechend).
Metformin ist eigentlich ein Medikament für Diabetiker. Es regt aber auch die Eierstöcke an. Mein Arzt meinte, er kenne das gut und er hätte es früher regelmäßig verschrieben. Aber jetzt sei es wohl allgemein "aus der Mode gekommen" bei der Kinderwunschbehandlung. Da das Medikament auf den Stoffwechsel einwirkt, ist es wohl nicht so ganz ohne, wenn ein nicht an Zucker erkrankter Mensch es nimmt. Schon gar nicht, wenn man schlank ist. Es besteht halt die Gefahr, dass man ganz schnell in Unterzucker kommt. Man müsse ganz arg auf die Ernährung achten, viel Vollkorn, Kartoffeln und Reis essen zum Beispiel und immer Traubenzucker in der Tasche haben.
Ich hab ihm erklärt, dass ich das gerne auf mich nehme. Ich ernähre mich sowieso schon gesund und müsste da nicht viel umstellen. Nur habe ich jetzt einfach das Bedürfnis, etwas Neues auszuprobieren. Ich hab ihm auch gesagt, dass ich sehr unter der Situation leide, da sich seit fast 1,5 Jahren nichts tut. Clomifen hat bis jetzt nichts gebracht. Deshalb möchte ich das mit Metformin jetzt gern versuchen.

Und er war einverstanden! Damit hätte ich gar nicht gerechnet. Er hat halt gefühlte 274 Mal darauf hingewiesen, dass ich wirklich, wirklich aufpassen solle mit meiner Ernährung. Und nicht mehr Sport machen als sonst, da ich dann auch in den Unterzucker rutschen könnte.

Also bin ich gleich mit dem Rezept in die Apotheke gedüst und hab Metformin geholt. Das soll ich 8 Wochen lang nehmen, dann muss ich wieder zum Ultraschall.



Samstag, 20. April 2013

Blut

Oh man, seit heute Nacht ist die Blutung richtig da...!

Mist, hätte ich doch länger warten sollen mit Clomifen? Schließlich soll man damit ja erst ab dem 3. bis 5. Tag der Blutung beginnen. Aber was war das dann für eine Schmierblutung? Wirkt das Clomi vielleicht trotzdem? Kann der Arzt am Montag überhaupt schon was sehen, denn ich befürchte dass die Blutung dann noch nicht ganz vorüber ist? Ist dieser Zyklus damit schon wieder gelaufen?

Diese ganze Fragen wirbeln im Moment in meinem Kopf umher. Bringt aber alles nichts. Ich muss versuchen das abzustellen, sonst mach ich mich verrückt.

Ich nimm das Clomifen jetzt einfach weiter und lass mich am Montag überraschen.


Und noch kurz was anderes.
Lieber Petrus! Meinst Du nicht, das war gestern genug Regen? Wie wärs jetzt mal wieder mit ein bisschen Sonne? Dieses Jahr spart Ihr da oben ganz schön damit! Und Frau Holle kannst Du jetzt endgültig mal in den Keller sperren!

Freitag, 19. April 2013

3. Tag Clomifen

Keine Ahnung ob ich mir das einbilde oder ob die Hormone wirklich auf meine Gefühlswelt einwirken. Ich bin von natur aus ein emotionaler Mensch. Aber so emotional nun auch wieder nicht, dass ich fast losheute, wenn ich ein schönes Lied höre. Heute morgen im Auto wäre mir aber danach gewesen.
Ich war den ganzen Tag unkonzetriert im Büro. Da half kein Kaffee und kein Red Bull. Ich stand irgendwie neben mir.

Aber ich will ja gar nicht jammern! Ich bin froh, dass ich Clomifen nehmen kann und jetzt wieder eine mini kleine Chance besteht, dass nun ein oder mehrere Follis heranwachsen. Das wäre schon ein riiiiiesen Fortschritt für mich. Irgendwie freu ich mich schon richtig auf den Frauenarzt-Termin am Montag. Ich glaube ganz fest daran, dass es diesmal was wird.

Donnerstag, 18. April 2013

Geheimnisvoll

Heute waren im Büro ein paar Stunden lang keine Chefs in Sichtweite. Da gönnt man sich dann schon mal ein Schwätzchen zwischen Schreibtisch und Sideboard.

Im Block hinter mir sitzen drei Männer, das sind unsere Hähne im Korb. Außer der Chefetage gibts bei uns ja nur noch 20 Mädels im Großraumbüro. Ja 20! Aber wir kommen erstaunlich gut miteinander aus. Das klappt wirklich sehr gut, kaum Zicken-Potential.

Jedenfalls bin ich mit einem der männlichen Kollegen ins Gespräch gekommen und irgendwie kam das Thema Kinder und Heiraten auf. Er wollte wissen ob wir Kinder haben möchten und ich meinte dann "ja, irgendwann auf jeden Fall". Geht ihn ja nichts an. Auf meine Gegenfrage, ob er Kinder habe, sagte er ganz ernst "nein!". Ich fragte "achso, Ihr wollt keine Kinder?", denn so kam seine Antwort für mich rüber. "Doch eigentlich schon. Aber wenn es nach 16 Jahren Beziehung noch keine Kinder gibt, dann wird daraus doch wohl auch nichts mehr werden, meinst Du nicht?"
Uuuups! Da sind wir uns wohl gegenseitig ins Fettnäpfchen gestanden!? Er redete dann noch irgendwas von schädlichen Stoffen in der Luft und von Weichmachern, die unfruchtbar machen. Bla bla, blub blubb... Ich war dann so irritiert, dass ich nicht mehr zuhören konnte.

Ich muss dazu sagen, dass er echt ein komischer Vogel ist. Er ist so gar nicht auf meiner Wellenlänge. Und ganz ehrlich: so ganz nimm ich ihm die Geschichte mit der Kinderlosigkeit auch nicht ab. Wenn ihr ihn nur 1 Minute erleben würdet, ach was sag ich, nur 10 Sekunden, dann würdet Ihr mir zustimmen, dass der STOCK-SCHWUL ist! Er benimmt sich wirklich so, wie man sich einen typisch schwulen, tuntigen Mann vorstellt. Im Büro glauben alle dass er schwul ist. Gefragt hat ihn glaub ich noch nie jemand. Weil er seit 8 Jahren verheiratet ist. Er erzählt manchmal auch von seiner "Frau". Ich und auch viele andere glauben halt, seine Frau ist ein Mann. Zu Gesicht bekommen hat diese geheimnisvolle Frau nämlich noch nie jemand von uns.

Wenn ich drüber nachdenke, ist es suspekt, dass ein Mann einen anderen Mann heiratet und aber dann gar nicht zu ihm und der Homosexualität steht sondern Lügengeschichten erzählt. Sowas gibts doch nicht, oder? Aber wenn jemand "Schwul" als zweiten Vornamen verdient hätte, weil er sich durch und durch so benimmt, dann beißt sich das mit seiner Version.

Hach ich werde nicht schlau aus dem Kerl. Meine Kollegin hat auch nur gegrinst und gezwinkert, als er aus dem Büro lief.

Mittwoch, 17. April 2013

Grünes Licht

Ich hab Eure lieben Ratschläge befolgt und heute bei meinem Frauenarzt angerufen. Er war leider nicht da. Die Sprechstundenhilfe war aber so nett und meinte ich solle später nochmal anrufen, sie würde dann in der Zwischenzeit einen anderen anwesenden Arzt fragen. Gesagt - getan. Um 11.00 Uhr hab ich wieder angerufen und sie meinte dann, ich kann das Clomifen nehmen! Es wäre zwar komisch, dass die Blutung diesmal anders wäre als sonst und dass sie früher eingesetzt hätte. Aber da sie in der "Pillenpause" gekommen ist, spricht nichts dagegen, heute mit Clomi anzufangen.

Wir haben auch gleich einen Termin für den anschliessenden Ultraschall vereinbart. Am nächsten Montag. Sogar am Abend, sodass ich nicht frei nehmen muss. Perfekt! Yeahh mein Tag war gerettet.

Das ist der letzte Clomi Versuch. Jetzt heißt es Daumen drücken.

Montag, 15. April 2013

Was tun?

Ich weiß nicht so recht was ich machen soll. Clomifen soll man (laut meinem Arzt) eigentlich ab dem 3., 4. oder 5. Zyklustag 5 Tage lang nehmen.

Sonst war es immer so, dass ich nach 4 bis 5 Tagen nach der letzten Pille meine Blutung bekommen hab. Dann hab ich meistens am 3. ZT mit Clomi angefangen. Dieses mal ist es aber anderst. Am Freitag hab ich die letzte Pille genommen, seither habe ich Schmierblutungen.

Soll ich jetzt mit Clomi anfangen oder nicht? Soll ich lieber noch warten? Bis Mittwoch muss ich eigentlich eh warten, da ich nach der letzten Clomi zum Ultraschall muss und das dann aber mit dem Wochenende kollidiert.
Würdet ihr am Mittwoch (sozusagen ZT 5) mit Clomi anfangen, wenn die Schmierblutung noch da ist? Oder warten ob vielleicht irgendwann noch eine "richtige" Blutung kommt?

Hach ist das wieder ein Mist...

Sonntag, 14. April 2013

"S" wie "Sonne". Oder "Schmierblutung"

Was für ein traumhaftes Wetter! Ich hoffe ihr konntet es auch so genießen und ihr hattet ein schönes Wochenende?
Wir haben heute unsere Motorräder aus dem Winterschlaf geholt und sind an den Bodensee gefahren, haben Eis gegessen und die Sonne in uns "aufgesaugt". Endlich wieder Sonne! Endlich Frühling!

Ich hab ansonsten seit gestern Schmierblutungen. Ein Tag nach der letzten Pille. Total komisch, das hatte ich so noch nie. Ich hoffe einfach nur, dass ich diese Woche trotzdem noch die richtige Blutung bekomme. Sonst kann ich ja wieder kein Clomi nehmen. Ich würde die Krise kriegen, wenn das wieder ein Reinfall-Zyklus wird. Also bitte bitte bitte Blutung komm!

Donnerstag, 11. April 2013

Drei, Zwei, Eins....

und dann heißt es wieder "Tschüss Pille"!

Ich zähle den Countdown, bis ich diese Dinger wieder von meinem Nachttisch verbannen kann. Nächste Woche müsste die Blutung einsetzen und dann nimmt wieder Clomifen Einzug ins Schlafzimmer.

Ahhh, ich bin so ungeduldig! Wieso muss der Zyklus eigentlich (ca.) 4 Wochen lang sein? Das kann einem vorkommen wie eine Ewigkeit.

Mittwoch, 10. April 2013

Geschenke

Heute sind meine bestellten Päckchen gekommen.
Da meine Freundin am 1.05. den errechneten Entbindungstermin hat, dachte ich, ich bestelle schon mal die Babygeschenke. Man weiß ja nie, manchmal geht es schneller als erwartet...

Außerdem werde ich auch bald das zweite Mal Tante!!! *freu*
Ich hab ja schon ein wundervolles Patenkind, ein Mädel. Und jetzt kommt noch ein kleiner Prinz dazu. Der Termin ist Ende Mai und so habe ich auch für den Prinzen schon ein paar Kleinigkeiten bestellt. Jetzt können die Babys kommen.

Es war schön, die kleinen Strampler u.s.w. auszupacken. Ich kann es kaum erwarten, mal für unser eigenes Baby Sachen zu bestellen...


Ansonsten bin ich wieder rückfällig geworden. Mit dieser blöden Fresserei. Ich kann es im Moment einfach nicht abstellen. Den ganzen Tag stopfe ich Süßigkeiten und anderes Zeug in mich rein. Keine Ahnung ob das Frustessen ist. Aber ehrlich gesagt ist das bei mir schon immer so. Es gibt Phasen in denen ich total leicht abnehmen und mein Gewicht halten kann und es gibt Phasen wie jetzt gerade. Dann fällt es mir sooo schwer. Also gib ich dieser Phase nach und warte bis sie wieder vorbei ist. Irgendwann kommt der Punkt schon. Hoffe ich.

Montag, 8. April 2013

Und noch mehr "50-facts-about"

Ich hab lang überlegt, ob ich bei der "50-facts-about"-Geschichte mitmachen soll... Erst dachte ich, das interessiert vielleicht niemanden.
Aber mich hats bei den Hibbel-Schwestern ja auch intressiert... also warum nicht:


#  1 Ich liebe die Farbe Pink
#  2 Ich bin Labello süchtig
#  3 Als Kind wurde ich wegen meiner Glubsch-Augen gehänselt aber heute bekomme ich oft Komplimente für meine großen Augen (hoch lebe die Wimperntusche!)
#  4 Als Kind wollte ich Bäckerin werden
#  5 Ich finde Daniela Katzenberger toll
#  6 Ich liebe Stern-TV   
#  7 Den Wecker stelle ich immer auf ungerade Uhrzeiten z.B. 05:23 Uhr
#  8 Ich schnarche oft
#  9 Bevor ich E-Mails abschicke, lese ich Sie immer noch mind. 2 Mal     durch
#10 Morgens habe ich oft Nieß-Anfälle
#11 Ich würde mir nie ein I-Phone oder ein anderes Apfel-Gerät kaufen
#12 Ich bin nicht bei Facebook angemeldet aber ich schnüffle gerne über den Account meines Schatzes bei anderen im Facebook rum ;-)
#13 Bei der Fußball WM oder EM bin ich absolute Outsiderin. Es intressiert mich einfach nicht die Bohne
#14 Ich fahre seit 3 Jahren Motorrad
#15 Ich mag die teilweise staunenden Blicke wenn ich meinen Motorradhelm abziehe :-)
#16 Ich bin zwei mal durch die praktische Auto-Führerschein-Prüfung durchgefallen (wie peinlich!)
#17 Schon seit ich denken kann bin ich Vegetarierin
#18 Bevor der Kinderwunsch so brisant wurde, wollte ich mir meine Brüste vergrößern lassen
#19 Früher oder später sterben alle meine Zimmer-Pflanzen. Ich hab das einfach nicht drauf.
#20 Einen Garten werde ich deshalb nie anlegen
#21 Manchmal bin ich ziemlich verspult
#22 Viele bezeichnen mich als ruhigen Menschen
#23 Mein Tattoo hat eine sehr große Bedeutung für mich
#24 Bei traurigen Filmen lasse ich die Tränen nur raus wenn ich alleine bin
#25 Ich bade nicht gerne, lieber duschen
#26 Meiner Mum würde ich fast alles erzählen
#27 Ich bin ein Scheidungskind
#28 Zum Sport muss ich mich immer zwingen
#29 Männer in Uniformen find ich sexy
#30 Ich kaufe immer hübsche Boxen, obwohl ich keine mehr brauche. Irgendwie mag ich bunte hübsche Boxen
#31 Meine Füße sind für eine Frau riesig (41!)
#32 Von 14 bis 19 habe ich geraucht
#33 Schöne Mädchen-Namen fallen mir hunderte ein, Jungs-Namen nur zwei
#34 Ich liebe schwarze Kleidung
#35 Ich liebe den Frühling und den Sommer
#36 Horror-Filme kann ich nicht schauen. Schon wenn ich das Geschreie höre, bekomme ich die Krise
#37 Ich geh gerne in den Zoo
#38 Und ins Kino
#39 Deutsche Filme finde ich mit sehr wenigen Ausnahmen grundsätzlich schlecht
#40 Ich bin oft nicht zufrieden mit mir selbst
#41 Ich will es immer allen anderen recht machen
#42 Mit 17 bin ich aus der Kirche ausgetreten
#43 Wenn ich Zeit habe, koche und backe ich gern
#44 Ich singe nur wenn ich alleine im Auto sitze
#45 Wenn mir ist etwas peinlich ist bekomme ich immer einen hochroten Kopf und dann ist es mir noch viel peinlicher und dann wird mein Kopf noch roter und dann...
#46 Ich liebe Cocktails
#47 Leider liebe ich auch Süßigkeiten
#48 Ich interessiere mich für esoterische Sachen
#49 Ich würd so gerne besser Englisch sprechen können
#50 Ich bin sehr geduldig
      

Sonntag, 7. April 2013

Impressionen

Auf Wunsch der lieben Lene gebe ich Euch heute einen kurzen Rückblick auf unseren Thailand-Urlaub. Ich versuche mich aber kurz zu halten ;-)
Unsere Rucksack-Reise ging in Bangkok los und dann nach zwei Tagen mit Bus und Faire weiter nach Koh Samui. Koh Samui war schon ziemlich schön, allerdings zu touristisch für unseren Geschmack. Deshalb sind wir weiter nach Ko Phangan. Eine traumhaft schöne Insel! Wie es dort üblich ist, haben wir uns ganz billig einen Roller gemietet und konnten so die gesamte Insel auf eigene Faust erkunden. Unsere Unterkünfte, meist Bungalows direkt am Strand, haben wir immer kurzfristig übers Internet gebucht.
Die Schnorchel-Tour auf Koh Tao war - was soll ich sagen - der Hammer! Einfach wunderschön. Die bunten Fische, die Korallen, klares blaues Wasser. Unglaublich!
Elefantenreiten war auch ne coole neue Erfahrung.
Wir waren auch viel in Gebieten, die nicht touristisch sind und dort lernt man das Land und die Leute erst richtig kennen. Die Einheimischen sind absolut freundlich und zuvorkommend. (Nur bei den Taxifahrern muss man aufpassen, die versuchen einen übers Ohr zu hauen).

Das Essen war immer seeeehr lecker und verdammt billig. Man, wenn ich drüber nachdenke würd ich am liebsten sofort wieder hingehn!
Zurück nach Bangkok gings dann mit dem Flieger und dort wurde dann noch ausgiebig geshoppt. Und dann waren die 12 Tage schon wieder vorbei. Leider viel zu kurz.
Ich kann hier gar nicht alle spektakulären Sachen aufzählen, sonst schreibe ich einen Roman. Am besten lasse ich ein paar Bilder sprechen... wenn jemand genauere Infos und Tipps zur Reise möchte, fragt mich gerne.

Chaos - Smog - Bangkok


Ich als Vegetarierin hab das natürlich nicht probiert... :-)

Big Buddha
Beim Schnorchel-Ausflug Koh Tao






Mittag Essen auf Kho Phangan






Samstag, 6. April 2013

Luxus-Wochenende

Puhh, eine weitere stressige arbeitsreiche Woche ist geschafft. Heute hab ich erst mal ausgeschlafen bis 11.00 Uhr. Eigentlich mag ich das nicht, weil ich dann immer das Gefühl habe, ich hätte den halben Tag verschlafen und nichts gemacht. Aber es musste einfach mal sein. Der Herzensmann ist für das ganze Wochenende in die Heimat gefahren. Und ich empfinde es gerade einfach nur als absoluten Luxus, noch NICHTS geplant zu haben. Tun und Lassen was ich will. Das gibt es bei mir leider sooo selten. So trinke ich den Kaffee heute ausnahmsweise mal beim Blog-Schreiben im Bett. Hach, ist das schön ;-)

Am Mittwoch-Abend hatte ich mich mit meiner hochschwangeren Freundin zum Essen verabredet. Wir sehen uns leider nur alle paar Wochen und ich habe gestaunt, wie ihr Bauch sich in der Zwischenzeit wieder verändert hat. Einfach wunderschön. Ich kann gar nicht genug bekommen von Babybäuchen. Ich könnte die ganze Zeit hinstarren,
weil ich es einfach so faszinierend und wunderschön finde.
(*auch haben will!!!*)

Meine Freundin hat am 01.05. den errechneten Termin und es wird ein Junge. Sie ist Anfang 30 und der Wunsch nach einem Baby kam bei ihr erst vor ein, zwei Jahren auf. Und der war -wie ich es empfinde- nicht sehr stark ausgeprägt. Eher so nach dem Motto "Man kann`s so langsam ja mal versuchen. Wenn`s klappt - ok, wenn`s nicht klappt - auch gut". Um so absurder war die Tatsache, dass sie so ein (Glücks-)Fall war, bei dem es im ersten Zyklus klappte. (Wo ist denn da bitte die Gerechtigkeit?)

Der Name des Kleinen steht auch schon fest. Ich habe mir vor Langem mal vorgenommen, gegenüber werdenden Eltern nie negativ über den ausgesuchten Namen des Kindes zu urteilen. Weil ich finde das irgendwie unanständig und auch nicht fair. Der Name muss schließlich NUR den Eltern gefallen und sonst keinem. Also habe ich einfach neutral reagiert, als sie mir sagte dass er "Remo" heißen wird.

Ich freue mich jedenfalls schon auf das kleine Schrei-Bündel. Endlich bald wieder ein Neugeborenes zum Knuddeln und Verhätscheln.

Dienstag, 2. April 2013

Gewichtsschwankungen

So. Der heutige Tag war der Anfang vom Ende meiner Fresserei und Zunehmerei.

Ich hatte nur drei (relativ) gesunde Mahlzeiten, habe mich eine Stunde im Fitness Studio abgestrampelt und war danach einkaufen und zwar NUR gesunde Sachen.


Und was soll ich sagen, ich fühl mich direkt viiiiiel besser. Jetzt muss ich das Ganze nur noch durchhalten. Ich schätze mal so 3-4 Kilo müssen runter, damit ich wieder unter die magische 60-Kilo-Hürde komme und somit zu meinem Wohlfühlgewicht.

4 Kilo können verdammt hartnäckig sein, aber ich nehme den Kampf auf. Mal wieder....

Montag, 1. April 2013

Dabei weiß ich es doch genau

Ufff, ich fühl mich schrecklich. Aber ich bin selbst Schuld.
Ich fühl mich gerade so verdammt unwohl weil ich seit ein paar Wochen esse, worauf ich Lust habe. Um genau zu sein, hat das im Urlaub begonnen und ich habe seither die Kurve nicht bekommen, mich wieder "normal" zu ernähren.

Über Ostern waren wir dann auch noch bei meiner (zukünftigen) Schwiegermutter und dort gibt es immer so leckere Sachen. Und davon leider viel zu viel.

Durch das falsche Essen spinnt dann auch meine Verdauung und ich konnte seit fast einer Woche nichts aufs Klo. Ich fühle mich wie ein dicker fetter Wurm kurz vorm Platzen!

Die Hose kneift und ich hab eine furchtbare Wampe. Keine Ahnung wieviel ich zugenommen habe. Immer wenn ich diese Fress-Phase habe, stehe ich nicht auf die Waage, da mich das dann noch mehr frustriert.

Ab morgen muss sich das wieder ändern. Nur drei Mahlzeiten, gesunde Sachen essen und Süßigkeiten reduzieren. Und wieder ins Studio gehen. Punkt.