Donnerstag, 15. August 2013

Auszeit

Ihr Lieben, ich werde mich ein bisschen zurückziehen auf meinem Blog. Die Leserei und Schreiberei war in der letzten Zeit etwas zu viel. Ich habe gemerkt, dass ich so auf keine anderen Gedanken mehr gekommen bin. Und das ist nicht gut. Deshalb reduziere ich das Ganze ein bisschen.
Ich bin nicht weg! Und ich lese einmal die Woche auch bei meinen Blogschwestern rein, um zu wissen, was dort so passiert. Aber ich muss etwas ändern an meinem Umgang mit dem Kinderwunsch Thema. Denn ich bin zu verkrampft und zu verbissen. Meine Gedanken kreisen viel zu oft um Babys. Und das ändere ich ab sofort. Ich mache mein Hirn frei, genieße die jetzige Zeit und verlasse mich auf meinen Körper und die Natur. Irgendwann wird es klappen.
Ihr hört wieder von mir, sobald sich etwas tut. Bis dahin wünsche ich Euch alles Liebe!
EureTine

Sonntag, 11. August 2013

Warten, warten, warten

Sorry, dass ich im Moment nicht viel schreibe. Aber es gibt halt einfach nichts wirklich interessantes zu berichten.

Heute nehme ich die letzte Pille aus dem ersten Pillenblister. Das heißt, Ende nächster Woche kommt der rote Drache zu Besuch. Dann muss ich nochmal einen Monat die Pille nehmen und erst dann gibt es wieder spannenderes zu erzählen. Bis dahin muss ich Euch leider die Zeit mit irgendwelchen Stories über meine schwangere Arbeitskollegin oder andere Dinge, die in meinem Leben passieren, überbrücken.

Ach ja, am 09.09. habe ich noch einen Termin beim Frauenarzt. Er gibt mir dann das Rezept für das Puregon und erklärt mir, wie der Pen funktioniert. Darauf hat er bestanden. Obwohl ich das auch selbst hinbekommen würde. Kann ja nicht so schwer sein. Es gibt sogar Videos auf YouTube, wie der Pen angewendet wird. Im heutigen Zeitalter findet man ja so ziemlich alles im World Wide Web...

Dienstag, 6. August 2013

News von M.

Wie ich gestern schon gesagt habe, gibt es bei mir keine Neuigkeiten. Aber bei meiner Kollegin M. gibt es Neuigkeiten. Daher berichte ich eben über diese :-)
In meinem vorletzten Post habe ich ja bereits erwähnt, dass M. auch schon ziemlich lange versucht, schwanger zu werden. Vor etwa zwei Jahren hatte sie dann leider ihre Zwillinge im vierten Monat verloren. Seither hatte es auf natürlichem Wege überhaupt nicht mehr geklappt. Deswegen hatte sie vorletzte Woche eine IVF machen lassen. Und heute hatte sie den Termin zur Blutabnahme um zu erfahren, ob es geklappt hat. Sie kam also etwas später als üblich ins Büro und war ein wahres Nervenbündel. Verständlicherweise.

Um halb elf kam dann der erlösende Anruf. Zu meinem Erstaunen blieb M. für das Telefonat an ihrem Platz sitzen. Natürlich bekamen alle Mädels, die in der Nähe sitzen, große Ohren. Die meisten sind ja eingeweiht und so war allen klar, um was für ein Telefonat es sich handelte. Spätestens als M. anfing zu weinen und ungläubig sagte: "Wirklich? Oh mein Gott, ich freu mich ja so!" wussten alle Bescheid. Es hat geklappt. M. ist schwanger! Ein paar Kolleginnen rannten nach dem Telefonat auch gleich hin und gratulierten. Später in einem ruhigen Moment habe ich sie dann auch mal gedrückt und ihr gesagt, wie sehr ich mich für sie freue und ihr wünsche, dass das Baby bleibt.

Mir ist heute mal wieder extrem bewusst geworden, dass ich DAS nie so machen würde! Ich würde niemals so vielen Leuten von meinem Kinderwunsch erzählen. Beziehungsweise von der damit verbundenen Behandlung. Fast jeder im Büro weiß jetzt Bescheid über M.`s Schwangerschaft. Und was ich auch ganz schlimm finde, ist, dass wir es alle wussten, BEVOR M.`s Mann es wusste. Sowas möchte ich nicht!
Ich bin froh, dass im Büro nur ganz wenige Leute Kenntnis über meine Lage haben. Und das noch nicht mal im Detail. Wenn es im September ernst wird, werde ich es nicht erzählen. Ich will damit lästige Fragen vermeiden. Und falls doch jemand frägt, werde ich ausweichen. Lediglich meiner engsten Familie werde ich die Details erzählen. Das fühlt sich für mich einfach am besten an. Wie handhabt ihr das?

Montag, 5. August 2013

Einkaufen mit Hindernissen

Die letzten Tage war es mal wieder ruhig hier. Liegt daran, dass es nicht viel bis nichts zum Thema Hibbeln zu berichten gibt. Ich nehme jeden Abend brav meine Pillen und versuche Ruhe zu bewahren. Immer wenn ich ins Grübeln komme, versuche ich mich abzulenken. Es kommt aber trotzdem mehrmals am Tag vor, dass ich über das Kinderwunsch-Thema nachdenke. Das lässt sich halt einfach nicht abstellen. Falls doch, nur her mit den Tipps!

Was ganz anderes: Kennt Ihr das, wenn man einen Krampf in den Zehen hat? Ich war vorhin einkaufen und während ich durch den Discounter lief, hatte ich so einen fiesen Zehenkrampf. Er ging einfach nicht weg. Nichts half. Ich hätte schreien können. Hab mich aber zusammen gerissen. Also humpelte ich halt weiter durch den Laden mit dem blöden Krampf im Schuh. Und durch das verkrampfte Laufen bekam ich im anderen Fuß dann auch noch einen Krampf! Na super. Also stand ich mit zwei Fußkrämpfen zwischen Joghurt, Fertigsalat und Ziegenkäse und habe versucht, mir nichts anmerken zu lassen. Bloß keine Miene verziehen!!! Die Humpelei und das auf die Zehen hochgehen und wieder abrollen sieht schon bescheuert genug aus!

Nach weiteren 5 Minuten gingen die verdammten Krämpfe dann endlich weg. Aua man, echt fies!!!