Dienstag, 24. September 2013

Ultraschall Nr. 2

Heute war also Ultraschall Nr. 2. Es tut sich immer noch nichts. Die Schleimhaut ist 5mm dick, Follikel sind -nach wie vor- keine größeren da.

Ich durfte mir von meinem Arzt mal wieder anhören, dass ich ein "komplizierter Fall" bin. Das habe ich jetzt schon öfter von ihm gehört. Na vielen Dank auch.

Die Enttäuschung über das Ultraschall-Ergebnis hält sich in Grenzen. Nur ab und zu klopft sie bei mir an. Aber dann zeige ich ihr den Stinkefinger und sie lässt mich wieder für eine Weile in Ruhe. Die blöde Kuh. Ich habe ihr gesagt, dass ich dieses Mal keine Erwartungen habe, also soll sie gefälligst weg bleiben!

Nächsten Montag habe ich im Übrigen den nächsten Frauenarzt Termin.


Ich wünsche Euch jetzt allen eine gute Nacht.

Freitag, 20. September 2013

Mist-Tag

Heute morgen war der erste Ultraschall. Es sind keine größeren Follikel da. Und die Schleimhaut ist dünn. Mit anderen Worten: Es tut sich (noch) nichts.
Ich hatte aber auch nichts anderes erwartet, nach 5 Tagen spritzen. Jetzt muss ich weiter spritzen und am Dienstag wieder zum Arzt. Wenn sich dann immer noch nichts tut, muss ich nächsten Freitag nochmal zum Arzt. (Wuahh, dass muss ich erst mal wieder meinem Chef beichten!)

So. Ich war dann also heute morgen erst um 11 Uhr im Büro. Meine Stimmung war eigentlich ganz gefasst und relaxed. Alles war ok. Ich bin dann als allererstes in die Mitarbeiter-Küche gegangen, da ich morgens noch keinen Kaffee hatte. Ich brauche morgens immer unbedingt einen Kaffee, um gut in die Arbeit starten zu können. Ich holte mir gerade eine Tasse aus dem Schrank, als die Tür aufging und eine Arbeitskollegin zur Tür hereinkam. Wir begrüßten uns und dann platzte es schon aus ihr heraus: "Jetzt kann ich es dir grad auch noch erzählen, ich habe es sowieso gerade bekannt gegeben! Ich bin schwanger"!

Mir lief es eiskalt den Rücken herunter! "Wow! Ich gratuliere Dir". Ich nahm sie in den Arm und wusste nicht, ob mich freuen sollte oder heulen.

Leute, das war vielleicht ein Gefühls-Cocktail! Mir wurde fast schlecht!
Wir unterhielten uns noch ein paar Minuten. Sie ist in der 11. Woche, wollte es jetzt aber ihrem Chef noch vor seinem Urlaub sagen. Ein halbes Jahr hatte es gedauert, seit dem Pille absetzen. Und so weiter...

Dann schnappte sie ihre Wasserflasche und ging aus der Küche. Ich stellte meine Tasse unter die Kaffeemaschine und drückte auf den Knopf. Und dann schossen mir die Tränen in die Augen. Es tat so weh. Ich kann mich zwar für sie freuen, aber ich bin zugleich traurig und auch sooo neidisch. Dieses Mal ist es schlimmer als sonst. Ich kann nichts dagegen tun. Und das, obwohl ich in letzter Zeit alles so leicht genommen habe und an diesen Zyklus -wie gesagt- keine Erwartungen habe.

Zum Glück kam niemand in die Küche. So konnte ich mich kurz sammeln. Tief durchatmen! Und dann bin ich raus gegangen, habe meinen Job gemacht und versucht zu lächeln.

Mittwoch, 18. September 2013

Soweit - so gut

Das Spritzen bekomme ich seit gestern alleine hin. Wenn man sich einmal überwunden hat, sich die 1cm lange Nadel in den Bauch zu stechen, geht es wirklich. Denn es tut absolut nicht weh. Allen, die es noch vor sich haben, kann ich also die Angst nehmen!

Meinem Chef habe ich inzwischen gestanden, dass ich am Freitag später zur Arbeit komme. Die Begeisterung war natürlich groß. Ist mir aber egal! Ich habe ihm gesagt, dass ich so gut wie möglich versuche es zu vermeiden - aber in nächster Zeit wird es eventuell öfter der  Fall sein, dass ich wegen Arztterminen später komme oder früher gehen muss.

Ansonsten fühle ich mich echt gut. Vom Puregon merke ich nichts. Und ich bin eigentlich ganz entspannt. Ich habe wirklich keine Erwartungen an diesen Versuch und das nimmt mir die Anspannung, mit der ich zuvor immer zu kämpfen hatte.

Sonntag, 15. September 2013

Puregon

Eben hat mir mein Schatz die erste Spritze gesetzt. Ich bin etwas erschrocken beim Anblick der Nadel. Aber es tat überhaupt nicht weh. Ich hätte mich nur nicht getraut, es selbst zu machen und ich konnte auch nicht hinsehen :-)
Vielleicht traue ich mich morgen...

Nächsten Freitag muss ich zum ersten Ultraschall. Ich weiß noch nicht, wie ich meinem Chef beibringen soll, dass ich später zur Arbeit komme, obwohl er am Freitag nicht da ist. Bei meinem Arbeitgeber ist es ein nogo, dass Assistentin und Chef abwesend sind. Aber was muss, das muss! Irgendwie werde ich es schon hinbekommen.

Ich hoffe ihr hattet ein schönes Wochenende! Bis die Tage!

Donnerstag, 12. September 2013

Es geht langsam los

Die Blutung fängt gerade an und ich denke ich kann am Sonntag mit dem Puregon starten.

Bin gespannt, aber ganz ohne Erwartungen.

Das nur als kurzes Update. Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Liebe Grüße


Dienstag, 10. September 2013

Zurück

Huhuuu Ihr Lieben. Hier bin ich wieder :-)

Erstmal vielen Dank noch für Eure lieben Kommentare zu meinem letzten Post!

Langsam wird es Zeit, von meinem aktuellen Stand zu berichten. Naja, viel ist es eigentlich nicht. Gestern war ich beim FA um mein Puregon Rezept abzuholen. Er hat mir dann noch ausführlichst des Puregon Pen erklärt. Das Teil ist eigentlich selbsterklärend, aber er hat es trotzdem gefühlte 10 Mal erklärt. Am Schluss ging er noch ins Internet und wollte es mir anhand eines YouTube Videos demonstrieren. Zum Glück konnte er das Video nicht abspielen. Sonst wäre ich NOCH länger da drin gesessen :-) Das war für mein Geschmack schon etwas zu ausführlich. Ich bin doch nicht blöd.... ;-) Aber naja. Passt schon.

In der Apotheke haben sie das Zeugs nicht vorrätig. Aber sie bestellen es und ich kann es morgen abholen. Am Sonntag habe ich die letzte Pille genommen und nun müsste der rote Drache Ende dieser Woche zu Besuch kommen. Am dritten Zyklustag soll ich anfangen zu spritzen. Und zwar 50 Einheiten pro Tag.

Ich bin ganz entspannt und gehe ohne große Erwartungen an die Sache ran. Es kommt wie es kommt. Ich lass mich überraschen!