Mittwoch, 29. Oktober 2014

Schnupfnase

Mein armer Kleiner hat Schnupfen und ein bißchen Husten. Er tut mir so Leid. Die letzten zwei Nächte waren echt anstrengend. Er bekam nachts schlecht Luft und wachte deshalb alle 1 bis 2 Stunden auf. Ich fühle mich ganz schön gerädert. Zu meinem Mann habe ich gesagt, er solle ruhig im Wohnzimmer schlafen, damit wenigstens er fit ist.

Die Nasentropfen, die ich gestern in der Apotheke geholt habe, helfen nicht wirklich. Und auch dieser Nasen-Absauger aus dem Drogeriemarkt hilft nicht. Natürlich ist das Geschrei auch groß, wenn ich versuche, dem Kleinen das Zeugs aus der Nase abzusuagen. Das muss ja auch extrem unangehm sein! :-(

Am besten hilft Muttermilch. Jaaaa, das klingt auch ekelig, aber es macht die Nase ein bißchen frei. Ich habe auch große Augen gemacht, als ich gehört habe, dass man dem Baby Muttermilch in die Nase spritzen soll! Aber wenns hilft...

Zur Sicherheit habe ich heute Abend noch einen Termin bei der Kinderärztin. Vielleicht hat die noch einen Tipp oder kann mir etwas Pflanzliches empfehlen.


Ansonsten gibts nichts Neues. Ich genieße täglich die sonnigen Stunden, die uns der Oktober noch schenkt. Leider mag mein Schatz zur Zeit überhaupt nicht in den Kinderwagen liegen. Meistens wacht er auf, wenn ich ihn hineinlegen möchte. Und wach will er schon gar nicht drin liegen. Deshalb gehe ich derzeit immer mit Tragetuch spazieren. Geht auch. Aber nach 1 Stunde tut mir dann der Rücken weh. Naja.

Das Abnehmen fällt mir inzwischen wieder ein bißchen leichter. Ein halbes Kilo habe ich nochmal abgenommen. Und den Rest schaffe ich jetzt auch noch. 

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Kleine Monster

Mein Ziel war es, bis Montag 5 kg abzunehmen. Und ich habe es NICHT geschafft :-(

Das erste Kilo war ganz einfach unten. Aber bei dem ist es leider geblieben. Menno!

Ja, und ich weiß, woran es lag. Nicht an mangelnder Bewegung. Nein, die Süßigkeiten waren schuld! Ich nehme mir jedes Mal feste vor, dass sie es nicht in den Einkaufswagen schaffen. Und dann schleichen sich doch wieder heimlich eine Packung gemeiner Kekse rein. Oder eine Tüte kleiner, fieser Gummibärchen. Diese bösen Biester! Und oft auch noch eine Packung Eis. (Boahh kennt ihr dieses Sni*kers Eis?  Leider geil...) 

Ahhhh, Willensstärke, wo bist du nur? Machst du schon Winterschlaf?

Samstag, 18. Oktober 2014

Reportage über das Thema "Impfen"

Auf Arte kommt am 24.10.2014 um 21.45 Uhr eine interessante Reportage zum Thema "Impfen - Was spricht dagegen, was spricht dafür?"

Hier noch der Link, für alle Interessierten:

http://www.arte.tv/guide/de/050527-000/impfen-risiko-mit-methode

Liebe Grüße, eure Tine

Freitag, 17. Oktober 2014

Achttausenddreihundert

So viel hat mein Krankenhausaufenthalt bzw. die Entbindung gekostet. Die monatliche Abrechnung meiner schweizer Krankenversicherung ist gekommen. 8.300 CHF! Umgerechnet sind das etwa 6.700 Euro. Huii, zum Glück muss man das nicht selbst bezahlen ;-)

Mit dem kleinen Schatz, der diese Kosten "verursacht" hat, war ich heute das erste Mal im Baby-Massage-Kurs. Es war ganz ok. Aber leider liegt er nicht gerne länger als 15 Minuten auf dem Rücken - wahrscheinlich weil ihm dann langweilig wird.
Also konnte ich nur ein Beinchen massieren und den Rest der Kurs-Zeit habe ich den Kleinen herumgetragen, gestillt und dann ist er eingeschlafen. Naja.

Vielleicht klappt es nächste Woche ein bisschen besser. Der Kurs ist an sich ne ganz nette Abwechslung für mich. Und der Kleine genießt den Körperkontakt und die Streicheleinheiten bestimmt - und die Freiheit ohne Windel. Laut der Kursleiterin sollen wir die Babys auch Zuhause regelmäßig ohne Windel herumstrampeln lassen. Das mögen die wohl und es fördert das Körper-Wahrnehmungsgefühl des Babys.

Also, ich stelle dann schon mal den Wisch-Mopp bereit.... ;-)

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Erfahrungswerte

Erst einmal danke für eure vielen hilfreichen Kommentare zum Thema "Impfen".

Am Montag hat der Kleine die 6-fach Impfung bekommen und er hat sie gut weggesteckt. Er hat nur ganz kurz geweint und Nachwirkungen sind zum Glück ausgeblieben.

Nach langem hin und her hatten wir uns für die 6-fach Impfung entschieden. Somit keine Rotaviren und keine Pneumokokken. Zwar hatte ich während der Impfung ein mulmiges Gefühl, aber ehrlich gesagt hätte ich das bei jeder anderen Entscheidung auch gehabt! Es ist nun mal ein schwieriges Thema und für mich gibt es keine optimale Lösung. Hätten wir weniger geimpft, wäre mir nicht wohl gewesen, hätten wir mehr geimpft - auch nicht.


Vorhin habe ich eine riesen Bestellung bei H&* aufgegeben. Inzwischen haben wir Erfahrung, welche Babykleidung wir am liebsten anziehen und was am praktischsten ist. Ich freue mich schon auf die vielen süßen Wickelbodys und Sweathosen zum Binden.
Die Bodys mit engem Kopf-Ausschnitt und Jeanshosen bleiben nämlich immer ungeliebt im Schrank liegen.
Ich bin froh, dass wir anfangs so gut wie keine Kleidung gekauft haben, sondern einen großen Karton gebrauchter Sachen von meinem Bruder geerbt haben. Jetzt kann ich nämlich praktische Kleidung dazukaufen - das ist super.

Freitag, 10. Oktober 2014

Schwieriges Thema...

Ich zerbreche mir seit Tagen den Kopf, ob wir den Kleinen impfen lassen sollen. Und wenn ja, welche Impfungen?

Ich hatte neulich ein Gespräch, was mich diesbezüglich sehr skeptisch werden hat lassen: Eine Mutter hat mir von ihrer behinderten Tochter erzählt. Angeblich stammt die Behinderung von einem Impfschaden. Sie ist 12 Jahre alt und geistig auf dem Stand einer zweijährigen. Kann nicht mehr sprechen und das Laufen musste sie neu erlernen. Eine schreckliche Vorstellung...

Ich habe seither viel im Internet gelesen. Und mein Mann und ich haben viel diskutiert. Die endgültige Entscheidung ist noch nicht gefallen. Aber Fakt ist, dass wir die vielen Impfungen, die man alle machen könnte/sollte, nicht machen lassen werden. Wir wollen nur die wichtigsten und notwendigsten Impfungen.

Nächste Woche haben wir den Termin bei der Kinderärztin. Daher müssen wir uns am Wochenende entscheiden.

Ratschläge und Meinungen sind gerne erwünscht!

Mittwoch, 8. Oktober 2014

Von Muskelkater und Papierkrieg

Heute war ich zum ersten Mal im Fitness Studio. Das hat so gut getan! Es war schön, mal wieder 1,5 Stunden ohne Baby aus dem Haus zu gehen und etwas für mich zu tun. Und mein Mann ist super klar gekommen - daran hatte ich auch keine Zweifel.

Jetzt tut mir aber alles weh. Wahrscheinlich bekomme ich auch einen dicken fetten Muskelkater. Aber was solls...


Der Kleine hat vorhin wieder viel geschrien. Es klappt halt noch nicht jeden Abend, dass er nicht weint. Aber es ist schon viel, viel besser geworden. Ich würde sagen, 3 bis 4 Abende in der Woche verlaufen entspannt ohne Schreien. Das ist doch schon mal was!


Diese Woche müsste ich noch Post bekommen von meinem Arbeitgeber. Die L-Bank hatte mich angeschrieben, weil sie nochmals Unterlagen von diesem benötigen für den Elterngeld-Antrag. Bin ich froh, wenn diese ganzen Anträge dann endlich mal von meinem Tisch sind und vor allem, wenn alles bewilligt wird. Es war doch ein ganz schöner Papierkrieg! Da wir Grenzgänger sind, läuft manches anders und wir mussten uns viel informieren...
Auch was meine Krankenversicherung und die von Fabian angeht, ist es ganz schön kompliziert und sobald mein Arbeitsverhältnis endet, wird es leider ziemlich teuer für uns. Darüber könnte ich jetzt einen eigenen Post schreiben... wenn ich Lust dazu hätte ;-)
Nein im Ernst, falls jemand in der gleiche Situation ist (Grenzgänger Schweiz) und mehr darüber erfahren will, könnt ihr euch gerne bei mir melden. Ich bin inzwischen fast ein Profi und gebe mein Wissen gerne weiter ;-)

Sonntag, 5. Oktober 2014

Was machen die Kilos?

Das erste Kilo ist weg. Aber zufrieden bin ich mit mir nicht. In dieser Zeit hätte ich viel mehr schaffen können. So richtig umgesetzt habe ich meine Vorsätze nämlich nicht. Die Süßigkeiten sind einfach zu verführerisch. Und Sport hab ich auch nicht wirklich gemacht. Nur die Rückbildung und jeden Tag 1 bis 3 Stunden spazieren gehen.

Aber ab nächster Woche gehe ich wieder einen Tag in der Woche ins Fitness Studio. Der Vertrag war seit Juli ausgesetzt und hat jetzt im Oktober wieder zu laufen begonnen. Mit meinem Mann habe ich vereinbart, dass er ab sofort jeden Mittwoch Abend den Kleinen nimmt, damit ich im Fitness ein bißchen Strampeln und Drücken kann.

Freitag, 3. Oktober 2014

Den Zappel-Phillip pucken?

Gestern Abend war wieder das übliche stundenlange Schreien angesagt. Aber heute war der Kleine abends wieder super drauf und hat überhaupt nicht geweint :-)

Wie schon die ganzen letzten Tage war er um Punkt 21 Uhr müde und ich habe ihn wieder ohne Probleme schlafen gelegt.

Aber jetzt habe ich mal eine Frage an die erfahrenen Mamis. Zur Zeit schläft Fabian nachts sehr unruhig. Er fuchtelt ständig mit seinen Armen, bewegt seinen Kopf und macht dabei so Geräusche (ich würde es als eine Art Stöhnen beschreiben). Er wacht davon nicht auf. Aber er schläft einfach unruhig und ich dadurch auch.
Wenn ich meine Hand auf ihn lege oder seine Arme festhalte, schläft er ruhiger. Oder wenn ich ihn ganz dicht an mich lege.
Habt ihr noch irgendwelche Tipps, was da helfen könnte? Vielleicht Pucken? Aber darf ich denn die ganze Nacht lang pucken?


Mittwoch, 1. Oktober 2014

Wundermittel?

Heute ist der zweite Abend, an dem unser Sohnemann NICHT geschrien hat! Das ist soooo toll!

Und außerdem liegt der Kleine seit 21 Uhr im Bett und schläft. Zum ERSTEN MAL liegt er schon im Bett, während wir noch im Wohnzimmer sind! Das Babyphone hat heute Premiere! Ich bin ganz nervös und gucke ständig hin, ob die kleinen blauen Lichter nicht ausschlagen...

Bisher sind wir bzw. ich in letzter Zeit meist zwischen 21 und 22 Uhr mit dem Kleinen ins Bett gegangen. Dort stille ich ihn dann immer und er schläft ein. Da er oft noch wild mit seinen Ärmchen herumfuchtelt, lege ich meine Hand bei ihm auf, damit er ruhig wird. Und dann verliere ich immer den Kampf gegen meine eigene Müdigkeit und schlafe ein.
Aber heute nicht! Heute genießen mein Mann und ich diese baby-freie Stunde im Wohnzimmer....obgleich es sich ein bisschen komisch anfühlt. Ich meinte vorhin, dass ich mich irgendwie "nutzlos" fühle, jetzt wo das Baby nach fast 8 Wochen das erste Mal nicht da ist :-)

Woran es liegt, dass der Kleine gestern und heute Abend nicht geschrien hat, kann ich nicht ganz sicher sagen. Aber es ist gut möglich, dass es an den Chamomilla-Kügelchen liegt, die ich ihm seit 3 Tagen gebe. Meine Schwägerin hat mir die empfohlen. Die Kügelchen sind homöopathisch und sollen unter anderem für innere Ruhe sorgen.
Es kann natürlich auch nur ein Zufall sein. Jedenfalls werde ich ihm die Kügelchen weiterhin geben und hoffe, dass wir jetzt immer so entspannte und ruhige Abende haben werden :-)